Recommendations For The Best Tropical Island Vacations
   
 

Sportangeln in Costa Rica


Sportangeln in Costa Rica
Die Natur spielt eine wichtige Rolle in der Anziehungskraft von Costa Rica.
Zehn Prozent der Biodiversität der Welt findet sich hier und die Nationalparks machen fast zwanzig Prozent des Landes aus. Mit über 750 Meilen Küstenlinie und einem Überfluss an Flüssen ist es kein Wunder, warum Costa Rica ein beliebtes Reiseziel für Reisende die das Sportangeln genießen. Das wunderschöne Land wird schnell bekannt dafür, zu einem führenden Sportangler Ziel. Es hat die Aufmerksamkeit von vielen professionellen Anglern sowie Pressekanälen, die sich für das Sportangeln interessieren. Immerhin hat es 84 Rekorde der International Game Fishing Association (IGFA). Es gibt viele verschiedene Arten von Fischen in den Gewässern von Costa Rica.
Hier erfahren Sie, welche Fische Sie unter Umständen bei Ihrem Trip in diesem Land:
Barrakuda: Einer der aggressivsten und schlausten Fischen im Meer ist der Barracuda. Er wird vor der Küste gefunden. Wenn er gefangen wird, wird er hochspringen und versuchen zu entkommen.
Blauer Marlin: Dies ist einer der größten Edelfische. Er ist bekannt für seine Kraft und hohe Sprünge. Es kann viele Stunden dauern, diesen Fisch in Ihre Hände zu bekommen. Er liefert einen guten Kampf. Dieser Typ des Marlin ist der häufigste in Costa Rica. Er wiegt normalerweise zwischen 150-500 Pfund, aber manche haben schon welche gefangen die 900 Pfund gewogen haben.
Schwarzer Marlin: Ähnlich dem Blauen Marlin allerdings wiegt der Schwarze Marlin etwas mehr. Er wird in derselben Gegend wie der Blaue Marlin gefunden. Sie sind bis zu 15 Fuß lang und eher rund.
Dorade oder Mahi-Mahi: Dieser Edelfisch wird überall in Amerika geliebt. Kleine Doraden findet man in Küstennähe, während die härteren und größeren weiter draußen zu finden sind. Wenn man sie fängt, springen Sie sehr hoch um sich zu befreien. Dieser farbenfrohe Fisch eignet sich für ein leckeres Essen.
Nematistius pectoralis: Einer der am schwersten zu fangenden Fische und nicht besonders wohlschmeckend. Man kann ihn mit Popper und Spinner fangen. Die meisten wiegen zwischen 30 und 40 Pfund aber auch 80 Pfund Fische sind üblich.
Fuchshai: Schnell und akrobatisch, der Fuchshai ist beliebt bei Sportfischern in Costa Rica. Es ist ein häufiger Fisch und wird oft gefangen.
Wahoo: Der schnellste Fisch im Ozean. Der Wahoo ist ausweichend und schwer zu fangen, da er alleine reist. Trotzdem findet man ihn im ganzen Land. Um diesen schlauen Fisch zu fangen, versuchen Sie Ihr Glück mit einem Lebendköder.
Gelbflossen-Thun: Einer der mächtigsten Fische, es ist ein Thunfisch, der völlig aus Muskeln besteht. Die häufigsten Thunfische sind eher klein aber manche Gelbflossen Thun wiegen über 300 Pfund und wurden in Costa Rica gefangen.
Schnapper: Dieser populäre Fisch ist ein Essensfavorit, der am Boden des Meeres gefunden wird. Der rote Schnapper ist sehr beliebt, aber wenn es ums Sportangeln geht, ist der große Cubera Schnapper die richtige Art.

Die Natur spielt eine wichtige Rolle in der Anziehungskraft von Costa Rica.

Zehn Prozent der Biodiversität der Welt findet sich hier und die Nationalparks machen fast zwanzig Prozent des Landes aus. Mit über 750 Meilen Küstenlinie und einem Überfluss an Flüssen ist es kein Wunder, warum Costa Rica ein beliebtes Reiseziel für Reisende die das Sportangeln genießen. Das wunderschöne Land wird schnell bekannt dafür, zu einem führenden Sportangler Ziel. Es hat die Aufmerksamkeit von vielen professionellen Anglern sowie Pressekanälen, die sich für das Sportangeln interessieren. Immerhin hat es 84 Rekorde der International Game Fishing Association (IGFA). Es gibt viele verschiedene Arten von Fischen in den Gewässern von Costa Rica.

Hier erfahren Sie, welche Fische Sie unter Umständen bei Ihrem Trip in diesem Land:

Barrakuda: Einer der aggressivsten und schlausten Fischen im Meer ist der Barracuda. Er wird vor der Küste gefunden. Wenn er gefangen wird, wird er hochspringen und versuchen zu entkommen.

Blauer Marlin: Dies ist einer der größten Edelfische. Er ist bekannt für seine Kraft und hohe Sprünge. Es kann viele Stunden dauern, diesen Fisch in Ihre Hände zu bekommen. Er liefert einen guten Kampf. Dieser Typ des Marlin ist der häufigste in Costa Rica. Er wiegt normalerweise zwischen 150-500 Pfund, aber manche haben schon welche gefangen die 900 Pfund gewogen haben.

Schwarzer Marlin: Ähnlich dem Blauen Marlin allerdings wiegt der Schwarze Marlin etwas mehr. Er wird in derselben Gegend wie der Blaue Marlin gefunden. Sie sind bis zu 15 Fuß lang und eher rund.

Dorade oder Mahi-Mahi: Dieser Edelfisch wird überall in Amerika geliebt. Kleine Doraden findet man in Küstennähe, während die härteren und größeren weiter draußen zu finden sind. Wenn man sie fängt, springen Sie sehr hoch um sich zu befreien. Dieser farbenfrohe Fisch eignet sich für ein leckeres Essen.

Nematistius pectoralis: Einer der am schwersten zu fangenden Fische und nicht besonders wohlschmeckend. Man kann ihn mit Popper und Spinner fangen. Die meisten wiegen zwischen 30 und 40 Pfund aber auch 80 Pfund Fische sind üblich.

Fuchshai: Schnell und akrobatisch, der Fuchshai ist beliebt bei Sportfischern in Costa Rica. Es ist ein häufiger Fisch und wird oft gefangen.

Wahoo: Der schnellste Fisch im Ozean. Der Wahoo ist ausweichend und schwer zu fangen, da er alleine reist. Trotzdem findet man ihn im ganzen Land. Um diesen schlauen Fisch zu fangen, versuchen Sie Ihr Glück mit einem Lebendköder.

Gelbflossen-Thun: Einer der mächtigsten Fische, es ist ein Thunfisch, der völlig aus Muskeln besteht. Die häufigsten Thunfische sind eher klein aber manche Gelbflossen Thun wiegen über 300 Pfund und wurden in Costa Rica gefangen.

Schnapper: Dieser populäre Fisch ist ein Essensfavorit, der am Boden des Meeres gefunden wird. Der rote Schnapper ist sehr beliebt, aber wenn es ums Sportangeln geht, ist der große Cubera Schnapper die richtige Art.

 

 
Tropische Urlaubsinseln
Australien
Costa Rica
Griechenland
Italien
Malediven
Mexiko
Spanien
Südost Asien
Südpazifik
Privacy Policy